Bild-Homepage.jpg

© Silviu Giuman

Selina Girschweiler, aufgewachsen in Zürich und Chur, studierte von 2015-2019 Schauspielregie an der Folkwang Universität der Künste in Bochum. Vor und während des Studiums hospitierte und assistierte sie am Theater Neumarkt und Schauspielhaus Zürich und arbeitete u.A. mit Herbert Fritsch, Sebastian Nübling, Christoph Marthaler sowie der freien Opernkompagnie Novoflot zusammen. Zudem wirkte sie als Chorsängerin in verschiedenen Gesangsensembles und -projekten mit, u.A. im Schweizer Jugendchor und bei Peter Konwitschny am Theater Chur.
Ihre Abschlussinszenierung Der Autofriedhof, eine musiktheatrale Arbeit nach dem gleichnamigen Stück von Fernando Arrabal, wurde zum Körber Studio Junge Regie eingeladen.
Seit 2019 ist sie als freischaffende Regisseurin tätig, u.a. am Theater Osnabrück, Landestheater Detmold und Deutsches Theater Göttingen sowie in der freien Szene, u.a. am Rottstr.5 Theater und am Prinzregenttheater in Bochum. Ihre sorgfältig durchkomponierten Inszenierungen sind von düster-abgründigen Momenten wie auch von einem skurrilen Humor durchzogen und zeichnen sich sowohl durch ein energetisches, körperliches Spiel als auch einer Lust an Form und Rhythmus aus.