DIE KAHLE SÄNGERIN

von Eugène Ionesco

Studienprojekt
Folkwang Universität der Künste Bochum
Premiere: 11.03.2017

In der „Kahlen Sängerin“ ist die Absurdität zum Normalzustand geworden. Zeitliche Kontinuität, Fakten, Identitäten sind in der Krise. 

Eine bürgerliche Lebensrealität wird dadurch aufrechterhalten, dass sie immer weiter behauptet wird. 
Über das Festklammern am sinkenden Schiff, die Frage, ob es für mich eine Realität außerhalb von mir selber gibt und den krampfhaften Versuch, es nicht zu begreifen. 

mit: Nairi Hadodo, Max Pörting, Franziska Roth, Alicia Rosinski, Philipp Steinheuser
Regie, Bühne, Kostüme: Selina Girschweiler
Musik: Luca Kohlmetz

Fotos © Beata Sisak