DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS

nach einem Hörspieltext von Wolfram Lotz

Landestheater Detmold
Premiere: 29.02.2020

„Am Anfang war alles finster und gar nicht da, und Gott sprach: Diese Finsternis und dieses Nichts sind nicht genug. Und Gott schuf ein großes Maschinengewehr, und er schuf einen Pick-up, und er schuf eine deutsche Firma, die Leuchtspurmunition herstellt, und er montierte das Maschinengewehr auf die Ladefläche des Pick-ups und schoss mit der Leuchtspurmunition wie ein Irrer in die Finsternis, und so wurde der Himmel geschaffen."

Der deutsche Hauptfeldwebel Oliver Pellner und der Unteroffizier Stefan Dorsch fahren einen Fluss hoch, um den verrückt gewordenen Oberstleutnant Deutinger zu finden. Sie begegnen verschiedenen Figuren, deren Schicksale mit den finsteren Seiten von Globalisierung und neokolonialer Politik verflochten sind. Dabei wird die Reise in das Fremde immer mehr zu einer Reise in innere Abgründe. In Lotz‘ gleichermaßen tragischen wie grotesken Überschreibung von Herz der Finsternis und Apocalypse Now wird die eigene Wirklichkeit radikal in Frage gestellt. 

mit: Hartmut Jonas, Heiner Junghans, Verena Karg, Alexandra Riemann
Regie: Selina Girschweiler
Bühne & Kostüme: Mara Zechendorff
Dramaturgie: Lea Redlich:
Ton/Sounddesign: Frank Niebuhr

Fotos: Marc Lontzek

© Landestheater Detmold