DIE RÄUMUNG
          - EIN ABGESANG

Musiktheater, Stückentwicklung


Eigenproduktion
Premiere: 28.10.2022, Postremise Chur

Räumungsbescheid! Eine Hausgemeinschaft verliert ihr Zuhause. Die Wohnungen müssen geräumt werden. Ein Wald wird dort gepflanzt - als notwendige und unabdingbare Maßnahme zur Rettung des Planeten. Was folgt: Schock. Verweigerung. Wut. Trotz. Resignation. Trennungsschmerz. Erinnern. Verdrängen. Entrümpeln. Entsorgen. Entscheiden...


Ein Musiktheaterabend mit Kompositionen von Orlando di Lasso, John Dowland, Toinot Arbeau und dem Chor City Guerilla Voices als Protagonisten.

Mit: Chor City-Guerilla Voices
Idee, Konzept, Regie: Selina Girschweiler
Musikalische Leitung, Konzept: Heinz Girschweiler
Bühne & Kostüme: Mara Zechendorff
Perkussion: Bruna Cabral
Licht & Technik: Manfred Ferrari
Produktionsleitung: Heinz Girschweiler, Selina Girschweiler
Regieassistenz: Mael Wyss
Statisterie: Chiara Sofia Daly, Alina Elmer, Mael Wyss
Kinder-Statisterie: Julia John, Caroline Luginbühl
Oeil extérieur: Jakob Arnold
Beratung Produktion: Romana Walther
Videodokumentation: Julian M. Grünthal
Plakat- und Flyergestaltung: Leonie Philine Lange

Fotos © Börries Hessler Neff


Dieses Projekt wurde gefördert von:
Stadt Chur, Kanton Graubünden, Bürgergemeinde Chur, Stiftung Casty-Buchmann Chur/Masans, Graubündner Kantonalbank, Schweizerische Interpretenstiftung, Migros Kulturprozent, Ria & Arthur Dietschweiler Stiftung, Stiftung Dr. Valentin Malamoud, Stiftung Stavros S. Niarchos, Boner Stiftung Kunst und Kultur, Luzi Willi Stiftung, Stiftung Lienhard-Hunger, Stiftung Erna und Curt Burgauer